Northeim, 14.04.2018, von HNA Northeim

Abnahme des Leistungsabzeichen der THW-Jugend

Jugendliche aus 8 Ortsverbänden des Technischen Hilfswerk (THW) traffen sich zur Abnahme des Leistungsabzeichens in Northeim.

30 Nachwunchshelfer des Technischen Hilfswerks aus ganz Südniedersachsen waren am Wochenende in Northeim auf der Jagd nach Punkten. Sie alle kamen zur Abschlussprüfung der Grundausbildung.

Gastgeber war der THW-Ortsverband Northeim.

Die Northeimer konnten fünf Junghelferinnen und elf Junghelfer sowie drei Helferanwärterinnen und elf Helferanwärter auf ihrem Gelände am Scharnhorstplatz begrüßen.

Eingeladen hatte die Regionalstelle des Technischen Hilfswerks in Göttingen. Beteiligt waren die Ortsverbände: Northeim, Gieboldehausen, Göttingen, Hann. Münden. Osterode, Clausthal-Zellerfeld, Bad Lauterberg und Einbeck.

Bei den Prüfungen mussten Aufgaben aus dem breiten Spektrum der jeweiligen Ausbildung vorgeführt werden, betont Ulrich Vogel, Pressesprecher des THW_Ortsverband Northeim. So waren beispielsweise Heben von schweren Lasten mit Hydraulischen Geräten, Stromerzeugung und Betrieb eines Scheinwerfers, Holz- und Metallbearbeitung, Umgang mit Leitern, Sicherung einer Elektrotauchpumpe und deren Einsatz sowie "Knotenkunde" Themen.

Die Junghelfer hatten sich auch mit dem Umgang mit verletzten Personen und deren Transport per Krankentrage in der Prüfung zu beweisen.

Das Jugendleistungsabzeichen gibt es erst seit 2012, fährt Vogel fort. Nach dem Eintritt eines THW-Junghelfers mit zehn Jahre, sei mit dem 12. Lebensjahr der Erwerb des Bronze Abzeichnes, mit 14 Jahren des silbernen Abzeichens und mit 16 Jahren des goldenen Abzeichens möglich. Danach könne die THW-Jugend zur Einsatzorganisation wechseln. Wesentliche Teile der Ausbildung könnten dann für die Grundausbildung anerkannt werden.

Nachdem nun Plätze in den Grundausbildungsgruppen frei geworden sind, such das THW Jugendliche und Erwachsene, die im THW als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer mitmachen wollen. Handwerkliche Vorkenntnisse sind erwünscht aber nicht Bedingung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: