Northeim, 26.03.2019, von Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Einsatz 01/2019 Massiv Öl auf der Rhume in Northeim

Northeim / Stadt Northeim (hl) Am 26.03.2019 gegen 08:00 Uhr wurde der Leitstelle in Northeim ein Ölfilm auf der Rhume im Bereich der Flutbrücke gemeldet. Die Schwerpunktfeuerwehr Northeim wurde über Digitale Funkmeldeempfänger alarmiert. Die erste Erkundung durch den Brandmeister vom Dienst (Einsatzleiter) ergab, dass sich der Ölfilm weiter in Richtung Kläranlage erstreckt. Daraufhin ließ der Einsatzleiter weitere Einsatzkräfte von Höckelheim und Northeim nachalarmieren. Die Einsatzkräfte legten im Bereich der Kläranlage drei Ölsperren.

Um die Ursache der Ölverschmutzung feststellen zu können wurde der 1. Zug Wasserrettung der Umweltfeuerwehr mit einem Boot und die Technische Einsatzleitung Ost mit einer Drohne alarmiert. Nachdem die Ölsperren errichtet waren, wurde im Bereich der Langen Brücke von den Feuerwehrkräften Ölbindemittel in die Rhume gebracht.

Vor Ort waren etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Northeim und Höckelheim, Northeims Bürgermeister Simon Hartmann, zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Northeim, ein Mitarbeiter des Bauhofes Northeim, eine Mitarbeiterin der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Northeim und die Polizei.  Der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühle hatte sich ebenfalls über die Arbeiten der Einsatzkräfte informiert.

Weiterhin wurde das Technische Hilfswerk aus Einbeck, mit seiner Örtlichen Gefahrenabwehr Umweltschutz alarmiert. Die Einbecker Kräfte lieferten zusätzliches Bindemittel für den Einsatz in Northeim.

 

Im Einsatz:

  • MzKw

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: