Bad Gandersheim, 26.06.2020, von M.Radke

Einsatz 04/2020 Großbrand in Hachenhausen

Zu einem Großbrand bei dem rund 170 Einsatzkräfte gebunden waren, kam es am Donnerstagabend im Stadtgebiet Bad Gandersheim.

Mit dem Teleskoplader wurde das Gebäude teilweise auseinander gezogen

Die Feuerwehren der Stadt Bad Gandersheim (Landkreis Northeim) wurden zu einem Wohnhausbrand in Hachenhausen alarmiert. Dort stand aus bis lang unbekannter Ursache ein Holzhaus in Vollbrand.

Im Rahmen dieses Einsatzes und Aufgrund der hohen Anzahl von rund 170 eingesetzten Feuerwehrkräften wurde auch die Technische Einsatzleitung Nord/Ost alarmiert. 

Damit wurde auch der Fachberater THW des Technischen Hilfswerk (THW) aus Einbeck alarmiert. Um die Einsatzleitung über Möglichkeiten des THW zu informieren.


Im Verlauf des Einsatzes wurde klar das man weitere Unterstützung vom THW durch Räumgeräte benötigt. Daher wurde der THW Ortsverband Northeim mit dem Teleskoplader der Fachgruppe Räumen alarmiert. 
Mit der Greifschaufel des Teleskoplader wurden Teile des Gebäudes niedergelegt, sowie ein PKW aus dem Objekt gezogen um der Feuerwehr die Löscharbeiten zu vereinfachen und letzte Glutnester abzulöschen.
Weiterhin wurde damit ein Funkmast am Gebäude niedergelegt, dieser war durch die Beaufschlagung von Flammen aus seinen Verankerungen gerissen und die Abspannung war derart beschädigt, dass er eine große Gefahr für die Einsatzkräfte darstellte. Hierbei musste teilweise unter Atemschutz gearbeitet werden.
Der Einsatz endete für das THW um 6:00 Uhr am Morgen und das Gebäude wurde für weitere Ermittlungen durch die Polizei beschlagnahmt.

Ebenfalls war der Ortsverband Göttingen mit dem Kipper des Fachzug Logistik im Einsatz. Mit diesem wurde der Arbeitskorb des THW Northeim zur Einsatzstelle gebracht.

 

Im Einsatz:

  • THW Ortsverband Einbeck: Fachberater mit OV PKW
  • THW Ortsverband Northeim: FGr. Räumen, mit WLF, Teleskoplader und GKW
  • THW Ortsverband Göttingen: Fachzug Logistik mit Kipper

  • Mit dem Teleskoplader wurde das Gebäude teilweise auseinander gezogen

  • Auch ein Eingangsportal musste niedergelegt werden.

  • Die Hitzestrahlung war so groß das ein Zaun schmilzte.

  • Bergung eines PKW mit dem Teleskoplader.

  • Einsatzleitung vor Ort.

  • Ein angrenzender Gastank, stellte ebenfalls eine Gefahr für die Kräfte da.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: