24.08.2018, von THW Einbeck

Einsatzoption "TLF 6000" Wassertransport mit dem MzKw

Anlässlich des heißen Sommers und der damit verbundenen Trockenheit hat sich die Führung des Technischen Hilfswerks in Einbeck Gedanken gemacht, wie die örtliche Gefahrenabwehr unterstützt werden kann. Durch die zahlreichen Wald- und Flächenbrände ist die Einsatzoption „Löschwasserbereitstellung und Löschwassertransport“ angepasst worden.

Dies bedeutet, ab einer "Waldbrandstufe 4" wird der MZKW der schweren Bergung für den Löschwassertransport umgerüstet. Auf dem MZKW wird ein Gestell mit sechs eingebauten und untereinander verbundenen "IBC"-Fässern verlastet.

Das Fassungsvermögen beträgt somit 6000 Liter und kann durch den Allradantrieb des LKW und die sehr hohe Geländegängigkeit auch in Wald- oder Moorgebiete transportiert werden. Der Ortsverband Einbeck kann den Feuerwehren der Region oder auch anderen Anforderern Löschwasser, aber auch nur Wasser zur Verfügung stellen, um an schwach versorgten Stellen genügend Wasser vorrätig zu haben, z.B. bei Moorbränden, Wald- / Flächenbränden oder Großbränden.

Am gestrigen Donnerstag ist in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Einbeck geprüft worden, ob die erarbeitete Konstruktion den Pumpendruck der Feuerwehren stand hält. Des Weiteren sind Abläufe und Alarmierungswege besprochen und verfeinert worden.

Nach einem reibungslosen Übungsablauf steht die Einsatzoption ab sofort zur Verfügung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: