Einbeck, 30.01.2017, von Maximilian Radke

Hohe Auszeichnung für Einbecker THW-Kräfte

„Rund 14.800 Dienststunden, 6 Einsätze, 4 Einsatzübungen, zahlreiche Dienstabende und eine Truppe auf die ich zu recht stolz sein kann.“ mit diesen Worten eröffnete der Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerk (THW) Einbeck, Kai Scheffler den diesjährigen Neujahrsempfang, des THW.

Die mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze geehrten Helfer. Von links: P.Moritz GSt Göttingen, D.Rose, H. Domni, K.Scheffler Ortsbeauftragter THW Einbeck

Neben rund 60 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mit Partner, konnte Scheffler den MdB Dr. Roy Kühne von der CDU, den neuen Geschäftsführer der THW Geschäftsstelle Göttingen, Patrick Moritz sowie eine kleine Delegation des THW Osterode und den stellvertretenden Zugführer des 3. Zuges der Umweltfeuerwehr des Landkreis Northeim begrüßen.

Bei einem kleinen Jahresrückblick, reflektierte der Ortsbeauftragte über die vergangenen Monate die hinter den Katastrophenschützern lagen. „Es war 2016 ruhiger als im Jahr zuvor, da die Flüchtlingswelle und die damit einhergehenden Einsätze glücklicherweise abgeflacht sind, aber es war nicht minder spannend.“ so Kai Scheffler. Er blickte auf die Einsatzübungen zurück, die zusammen mit der Polizei Einbeck und mit Hilfe der Ilmebahn abgehalten wurde. Hier wurde ein Bahnunfall zwischen Einbeck und Salzderhelden angenommen, wo mehrere hundert Meter Bahndamm ausgeleuchtet werden mussten. Als weiteres Highlight wurde die Einsatzübung, in der Kollbergerstraße hervorgehoben. Dort konnten die THW Kräfte ausführlich Mauer und Deckendurchbrüche üben, welches eine Kernaufgabe der THW Bergungsgruppen ist um Menschenleben in eingestürzten Häusern zu retten. Nachdem Jahresrückblick, des Ortsbeauftragten übernahm Patrick Moritz das Wort, denn dieser hatte noch eine besondere Aufgabe vor sich.

Nach kurzen einleitenden Worten bat er, Hartmut Domni und Dirk Rose zu sich nach vorne. „Über 30 Jahre Ehrenamtliches Engagement im Ortsverband Einbeck und ein Zugführer der seit 1992 im Amt ist, das ist schon etwas Besonderes“ stellte Moritz fest.

Zahlreiche kleine und auch Großschadenslagen haben beide gemeinsam erlebt und dort stets, ihr Können und Fachwissen einbringen können, damit diese Einsätze abgearbeitet werden konnten. Und auch bei zahlreichen Dienstabendenden stehen beide immer mit Rat und Tat zur Seite und Unterstützten die Ausbildung.

„Deshalb ist es mir eine besondere Ehre, Ihnen beiden das THW- Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.“ führte Moritz seine Laudatio fort. Und überreichte beiden THW Helfern, gemeinsam mit Kai Scheffler, die dritthöchste Auszeichnung die das THW zu vergeben hat. Sichtlich Überrascht und Stolz wurde die Auszeichnung, die nur rund 90x im Jahr Deutschlandweit verliehen wird von beiden Einbecker Helfern entgegengenommen.

Weiterhin wurden für ihre 10-Jährige Mitgliedschaft und Hilfsbereitschaft: Marc Summer, Christopher Kudoke und Felix Baur geehrt. Ebenso wurden Dominik Schlünder, für 20-Jährige Mitgliedschaft und Stefan Baur für 30- Jährige Mitgliedschaft im THW ausgezeichnet und 


  • Die mit dem THW-Ehrenzeichen in Bronze geehrten Helfer. Von links: P.Moritz GSt Göttingen, D.Rose, H. Domni, K.Scheffler Ortsbeauftragter THW Einbeck

  • Ansprache und Jahresrückblick von K. Scheffler

  • Grußwort von MdB, Dr. Roy Kühne

  • Ehrung für 30 jährige Mitgliedschaft im THW von S.Baur

  • Ehrung mit dem THW- Ehrenzeichen in Bronze von H. Domni

  • Ehrung mit dem THW- Ehrenzeichen in Bronze von D. Rose

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: