Zu jeder Grundausbildung gehört auch eine Theoretische und Praktische Prüfung
Auch der Umgang mit Motortrennschleifern wird beigebracht
Arbeiten mit Leinen und Seilen
Das richtige Aufstellen und Sichern einer Leiter muss auch von den ehrenamtlichen Helfenden beherrscht werden.

Deine Grundausbildung!

Wir brauchen Dich, für das Technische Hilfswerk (THW)!

Starte ab dem 01. Juli 2021 in dein neues Hobby mit deiner Grundausbildung im THW.

 

Melde dich bei uns: Start(at)thw-einbeck.de 

Natürlich beantworten Wir dir auch hier im Vorfeld ein paar wichtige Fragen zur Grundausbildung.

 

Was ist die Grundausbildung?

- Die Grundausbildung im THW ist der Grundstein für jeden neuen THW Helfenden. Hier werden dir die Grundsätze und die Grundfertigkeiten beigebracht die du das THW Helfender wissen und können musst. 

Das ist zum Beispiel: der Umgang mit Leitern, Aufbau von Beleuchtung, Arbeiten mit Tauchpumpen oder das Arbeiten mit Drahtseilen und vieles mehr.

 

Wie lange dauert eine Grundausbildung?

- Die Grundausbildung dauert in der Regel ein halbes Jahr. Gelegentlich wird diese auch als sogenannte Kompaktausbildung auf Ebene des Regionalbereiches ausgebildet. Dann ist es möglich diese in 2-3 Monaten abzuschließen.

 

Wie geht es danach weiter?

- Die Grundausbildung ist wie gesagt der Grundstein für alles. Danach kommst du in eine unserer Gruppen im Ortsverband, wo du dich dann weiter spezialisieren kannst. Zum Beispiel als Schweißer*in, Gabelstaplerfahrer*in, LKW Fahrer*in, Bootsführer*in oder oder oder.

 

Was muss ich können um die Grundausbildung mitzumachen?

- Du musst mindestens 16 Jahre alt sein, ein wenig technisches Geschick haben und Körperlich Gesund sein. Ein bestimmter Beruf ist keine Voraussetzung, egal ob Bürokraft, Handwerker oder Student. Das THW bietet für jeden etwas.

 

Gibt es sonst etwas besonderes zu Wissen?

- Das THW achtet sehr auf die Gesundheit seiner Helfenden. Daher musst du einen Grundimpfschutz haben um als THW Helfer in den Einsatz zu dürfen. Das umfasst Tetanus, Mumps, Masern, Diphtherie und Hepatitis A+B. Diese musst du aber nicht ab beginn haben, sondern während deiner Grundausbildung erbringen, bzw erhält du diese durch deinen Hausarzt oder den THW Betriebsarzt. Etwaige Kosten wie für die Hepatis Impfung übernimmt das THW.

 

Was gehört noch zur Grundausbildung?

- Neben der THW Handwerklichen Ausbildung bekommst du noch einen Einblick in die Einsatznachsorge. Das umfasst unteranderem wie man mit Stress und Physisch belastenden Einsätzen umgeht. Dieses wird durch Fachkräfte des THW ausgebildet. Zusätzlich bekommt ihr auch einen Einblick in die Ausbildung für Sprechfunk und den Einsatz mit Chemischen, Biologischen, Radiologischen und Nuklearen (CBRN) Gefahren und was ihr dazu wissen müsst. 

Außerdem schließt jede Grundausbildung mit einer Theoretischen und Praktischen Prüfung ab.

 

Das klingt alles sehr Kompliziert und Komplex. Schaffe ich das überhaupt ?

- Natürlich! Jeder kann das schaffen und für jeden ist das etwas. Die Ausbilder sind darin geschult euch nicht zu überlasten und bedarfsgerecht auszubilden. Bei Prüfungsängsten ist das auch kein Problem, einfach mit den Leuten sprechen und dafür wird eine Lösung gefunden. Zum Beispiel eine Mündliche statt Schriftliche Prüfung.

 

Was entstehen für mich für Kosten?

- Keine! Die Mitgliedschaft im THW ist für jeden Kostenlos. Ebenfalls die Stellung von Persönlicher Schutzausrüstung, die Hose, Jacke, T-Shirts, Helm, Stiefel und Handschuhe umfasst. Allerdings gibt es einen THW-Förderverein, darin könnt ihr freiwillig Mitglied sein.

 

 

Wenn ihr nun Bock habt. Meldet euch!

 

Start(at)thw-einbeck.de

 

Wir warten auf euch...

 

 

Das praktische Arbeiten ist nicht ganz so ihr Bereich?

Kein Problem, Sie können bei uns auch ein Förder, bzw Passives Mitglied werden!

 

---> Hier Passives Mitglied werden <---