2. Bergungsgruppe Typ B (Beschreibung)

Die 2. Bergungsgruppe  ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der B1 ähnelt, mit zusätzlichen, schwereren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit diesen Werkzeugen kann die B2 schwere Bergung auch da Hilfe leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würde. Eine vorhandene Betonkettensäge erlaubt selbst das Durchdringen von Betonwänden.

Der Einsatz der B2 erfolgt weitgehend stationär am Schwerpunkt des Einsatzgeschehens. Die Energieversorgung sichert die 2 Bergung mit einem 50 KvA Stromerzeuger, welches auf einem Anhänger mitgeführt wird .

Gerät in Stichworten der B2 B:

  • Stromerzeuger 50 KvA
  • 63 A Energieverteilersatz
  • Flutlichtleuchtensatz
  • Betonkettensäge hydraulisch
  • Trennschleifer elektrisch
  • Zuggerät 32 kN und 15 kN
  • Heber hydraulisch
  • Schweißgerät elektrisch
  • Atemschutzgeräte
  • Rettungsausstattung
  • Krankentransportausstattung
  • Tauchpumpe 800 l/min
  • Kettenmotorsäge und E-Kettensäge
  • Stromerzeuger 5 kVA
  • Leitern
  • Hebekissen bis 138t Hubkraft (derzeit noch nicht im OV)
  • Plasmaschneider
  • Kernbohrgerät
  • 2x 5t Kettenzug
  • Satz Schere (S200-49) und Spreizer (S40) 

 

Die Ausstattung der 2. Bergungsgruppe ist auf insgesamt 6 Rollcontainern, von der Firma Ziegler verlasstet. Die Zusatzausrüstung der Schweren Bergung ist auf weiteren 2 Rollcontainern verlasstet. Diese Rollcontainer werden über eine Ladebordwand am Heck des MzKw entnommen und mittels Spanngurten auf der Ladefläche gesichert. Zusätzlich befindet sich auf dem MzKw ein Regal wo Langgeräte und Krankentragen gelagert werden können.

 

Fahrzeug der B2 B (Neukonzept):

Mehrzweckkraftwagen (MzKw), 16t zzG, Gruppenkabine, Aufbau Plane/Spriegel, Ladebordwand mit 1,5t Hubkraft, Allrad

Takt. Zeichen. B2 B
Takt. Zeichen MzKw