Einbeck, 25.04.2021, von M.Radke

6 neue Helfer verstärken das THW Einbeck

Die Corona-Pandemie macht auch vor den ehrenamtlichen Einsatzkräften des Technischen Hilfswerk (THW) keinen Halt und sorgt für viele Änderungen. So konnten jetzt 19 Helferanwärter*innen, aus ganz Südniedersachsen, mit einem umfassenden Hygiene- und Sicherheitskonzept die Grundausbildungsprüfung des THW Regionalbereich Göttingen im Einbecker Ortsverband abgelegen.

Auch eine Schriftliche Prüfung gehört zur Grundausbildung

Das Team des THW Einbeck, um die Ortsbeauftragte Nina Zettel hatte bereits Wochen vorher dafür mit den Vorbereitungen begonnen. So mussten in der Unterkunft feste Laufwege und eine Einbahnstraßenregelung makiert werden, ausreißend Hygienestationen mit Desinfektionsmittel und auch Lunchpakete vorbereitet werden. 

Am Tag der Prüfung musste von allen Teilnehmenden eine Schutzmaske getragen werden und zuerst in ihrem Standort ein Corona Selbsttest durchgeführt werden. Nur mit einem negativen Testergebnis durfte man zur Prüfung anreisen und daran teilnehmen. Zusätzlich wurden die Teilnehmenden in zwei Gruppen aufgeteilt, um jeweils nur eine bestimmte Anzahl von Personen im Ortsverband anwesend zu haben und mit den Vorgaben der Coronaschutzverordnung konform zu sein.

Im Ortsverband Einbeck warteten dann insgesamt 6 verschiedene Stationen, an denen die Teilnehmenden ihr gelerntes Fachwissen beweisen mussten. 

So musste unteranderem eine Einsatzstelle abgesichert werden, eine Betonplatte angehoben und gesichert werden, oder hydraulisches Rettungsgerät zusammengebaut, in Betrieb genommen werden und eine Baustahlmatte durchtrennt werden. Jede Station war dabei so aufgebaut das dort immer mehrere Aufgaben zu erfüllen waren und jeweils immer ein Prüfer und ein Stationshelfer zur Unterstützung des Prüflings anwesend waren. 

Zusätzlich wurden nach jedem Prüfungsdurchgang alle Geräte und Gegenstände desinfiziert, um ein Höchstmaß an Sicherheit für die Teilnehmenden zu garantieren.

Weiterhin galt es eine Theoretische Prüfung abzulegen, bei der 40 Fragen rund um das THW, deren Aufbau, Struktur, Organisation oder aus dem Praxisbereich abgefragt wurden.

 

Nach Auswertung der theoretischen- und praktischen Prüfung, gab es Grund zur Freude bei allen Teilnehmenden. Alle zur Prüfung angetretenen Helferanwärter*innen haben erfolgreich die Grundausbildung im THW bestanden und können nun ihre Heimischen Ortsverbände als Einsatzkraft verstärken. 

Besonders große Freude gab es im Ortsverband Einbeck, der 6 Helferanwärter bei dieser Prüfung hatte und sich somit über große Verstärkung in seinen Gruppen freuen kann.

Doch mit dieser Prüfung ist die Ausbildung der neuen Helfenden noch nicht beendet. Sie ist der Grundstein für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW. Nun folgt in ihren Gruppen ihre Fachausbildung, bei der Sie sich auch auf bestimmte Gebiete, wie z.B Brennschneiden spezialisieren können. 


  • Auch eine Schriftliche Prüfung gehört zur Grundausbildung

  • Aufbau eines Greifzug

  • Arbeiten mit dem Motortrennschleifer

  • Aufstellen einer Leiter

  • Stiche und Bunde sind ebenfalls Bestandteil vom THW

  • Anheben einer Betonplatte

  • Hochwasserschutz gehört schon zur Grundausbildung im THW. Inbetriebnahme einer Tauchpumpe

  • Sichern eines Schäkel

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: