Einbeck, 23.10.2017, von Maximilian Radke

Atemschutz Workshop

Regelmäßige Übungen und Weiterbildungen sind wichtig, für die Ehrenamtliche Tätigkeit im Technischen Hilfswerk (THW). Insbesondere besondere Aufgaben, wie das tragen von Atemschutzgeräten erfordern eine besonders intensive Schulung, um immer im Training zu bleiben.

Wenn Fehler begangen wurden, wurden diese direkt mit dem Trainer und dem Team besprochen

Daher kommen unsere Atemschutzgeräteträger regelmächig ins Schwitzen. Denn es stand eine Belastungsprobe und gleichzeitige Notfallübung für Sie, an unserem letzten Dienstabend statt. 

Unterstützung haben wir dabei von einem Ausbilder der Feuerwehr Einbeck bekommen. 
Der in unserer Fahrzeughalle einen, anspruchsvollen Parcours für die THW Kräfte aufgebaut hatte.

So musste mit einem Vorschlaghammer ein Holzbalken einige Meter vorwärts getrieben werden, ein B- Schlauch aufgerollt und eine Hinderniss Bahn, die aus mehreren Tischen, Schläuchen, Seilen und Co bestand überwältigt werden. 
Erschwerend war dabei noch die Räumliche Enge der Bahn, sowie die herunterhängenden Seile, in dennen sich die Atemschutzkräfte verfangen konnten. Damit diese Wissen was bei einer solchen Lage zutun ist, wurde dieses bewusst eingebaut und das richtige Verhalten dabei trainiert und geschult. Denn wenn man sich in der Dunkelheit in einem solchen Hindernisse verfängt, kann dieses bei nur 30 Minuten Einsatzzeit unter Atemschutz eine tödliche Falle werden.

Weiterhin galt es in dieser Hindernissbahn eine verletzte Person zu finden und zu retten. Was bei eingeschränkter Sicht, Seilen zum Verheddern und Enge nicht ganz so einfach war.


Doch Sichtlich kaputt, aber mit der Gewissheit alles geschafft zu haben, konnten unsere Atemschutzgeräteträger diesen Dienstabend erfolgreich abschließen.


  • Wenn Fehler begangen wurden, wurden diese direkt mit dem Trainer und dem Team besprochen

  • Versuchung in der Fahrzeughalle

  • Die Hindernissbahn

  • Aufrollen eines B-Schlauches unter Atemschutz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: