Altgandersheim, 02.06.2018, von Maximilian Radke

Einsatz 08/18, Erneuter Hochwassereinsatz nach Starkregen

Nachdem das Technische Hilfswerk (THW) Einbeck bereits am Dienstag bis in die tiefen Abend und Morgenstunden im Stadtgebiet Bad Gandersheim im Einsatz war, wurden die Ehrenamtlichen Einsatzkräfte am Freitag erneut zu einem Unwetter alarmiert.

Einsatz der Netzersatzanlage (NEA) zur Stromversorgung

Die Szenen gleichen sich denen von vor zwei Tagen. Bereits das zweite Mal binnen 48 Std. gab es heftigen Starkregen im Stadtgebiet Bad Gandersheim im Landkreis Northeim. Allerdings gab es bei diesen mal keine 120l pro Quadratmeter, sondern lediglich nur 80l auf den Quadratmeter. Und auch das betroffene Gebiet war größer, denn es umfasste auch das Stadtgebiet Einbeck mit der Kernstadt.

Dennoch waren die Auswirkungen wieder besonders verehrend für das Städtchen Altgandersheim. Die Feuerwehren waren noch mit letzten Aufräumarbeiten beschäftigt und auch die Einwohner der betroffenen Gebäude hatten noch nicht alles wieder in den Ursprungszustand versetzt da ergoss sich eine neue zweite Flut- und Schlammwelle durch den Ort. Und setzte viele Gebäude und Keller die bereits von Dreck und Wasser befreit waren erneut unter Wasser.

„Glücklicher Weise ist es dieses Mal nicht ganz so extrem! Aber die Einsatzkräfte sind am Ende ihrer Kräfte“, so Lennart Lohrenz Zugführer der Feuerwehr Altgandersheim. 

Deshalb wurde ziemlich früh wieder größtmögliche Unterstützung aus dem Landkreis Northeim angefordert. So kamen auch wieder die Kräfte des THW Einbeck zum Einsatz.

Dieses Mal bekam das THW einen eigenen Einsatzabschnitt zugewiesen. In diesem Einsatzabschnitt lag, die auch beim letzten Mal komplett vollgelaufene Bundesmusikschule.

Das THW Einbeck bekam den Auftrag das Kellergebäude wieder leer zu pumpen, Unterstützung erhielt das THW dabei von der Feuerwehr Altgandersheim und der Berufsfeuerwehr Göttingen.

Das THW brachte mehrere Tauchpumpen zum Einsatz, die über die Netzersatzanlage mit Strom versorgt worden. Bereits nach einer Stunde zeigte der massive Pumpeneinsatz Erfolg und das Gebäude war schon deutlich von Wasser befreit. 

Dennoch hielten die Pumparbeiten bis in die Abendstunden an, bis das THW Einbeck seinen zweiten Einsatz in Altgandersheim beenden konnte.

„Insgesamt mussten rund 2 Mio. Liter Wasser und einige Kubikmeter Schlamm aus dem Gebäude gepumpt werden, aber das THW hatte die Lage dort gut im Griff und war uns eine riesen Hilfe!“ so Altgandersheims Ortsbrandmeister, als er das THW aus dem Einsatz verabschiedete. 

 

Im Einsatz:

  • MTW TZ
  • MTW OV
  • MzKw
  • GKW I
  • MLW IV mit NEA
  • Baufachberater THW Northeim

  • Einsatz der Netzersatzanlage (NEA) zur Stromversorgung

  • MTW TZ bei Erkundungsfahrten

  • Im Einsatz an der Musikschule

  • Säubern von Straßen

  • Ein Bild der Zerstörung durch die zweite Welle

  • Pumparbeiten im Keller der Musikschule

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: